Unser Sekretariat ist geöffnet:

Montag: 8.00 Uhr bis 12.30 Uhr

​Mittwoch: 8.00 Uhr bis 12.30 Uhr

Freitag: 8.00 Uhr bis 12.20 Uhr

Kontakt

Adresse

Tel: 06201 - 51 769

Fax: 06201 - 59 93 07

Email: poststelle@gelberg.schule.bwl.de

Hans-Joachim-Gelberg Grundschule

Weinheimer Straße 31

69469 Weinheim

Schulwegeplan

Der Weg von der Eben zur Schule:

Der Weg von der Ebene an die Schule hoch bietet viele Gefahrenstellen.

Die sicherste Möglichkeit ist hier der Weg über die Bachwiesenstraße, durch die Unterführung und dann zum Frohndackerweg. Weiter geht es entlang der RNV-Trasse auf dem gemeinsamen Geh- und Radweg bis zum Verbindungsweg zur Friedensstraße (- alternativ: Zwischen der Sommergasse  1 und 3 (Parkplatz) in Richtung Verbindungsweg zur Friedensstraße). Die Friedensstraße hoch und dann nach links in die Straße "Am Mönchsgarten", rechts in die Wallstraße und dann rechts in die Weinheimer Straße bis "Hans-Joachim-Gelberg Schule.
 

Der Weg von Am Mönchgarten:

Am Mönchgraten wird in naher Zukunft ein Haltepunkt für Elterntaxis eingerichtet, bei dem sie in aller Ruhe ihr Kind abesetzen können. Von dort aus geht es Am Mönchgraten entlang bis zur Wallstraße. Rechts laufen und den Heckenpfad und die Schlossgasse überqueren. Bitte das Überqueren der Seitenstraßen gut üben. An der Weinheimer Straße angelangt, sind es nur noch wenige Meter zur Grundschule. Dieser Weg hat immer einen Fußweg zur Verfügung.
 

Der Weg von der Sommergasse:

Die Sommergasse ist in Lützelsachsen die engste Straße und hat keinen Bürgersteig (oder nur partiell). Hier ist es besonders wichtig, dass die Kinder immer entgegen der Fahrtrichtung (links) laufen und sich am Rand der Fahrbahn halten. Die Kreuzung Weinheimer-Straße und Sommergasse ist extrem gefährlich, da viele Autos keine 30km/h fahren und oft ohne anzuhalten die Kreuzung überqueren. Diese Stelle muß sehr gut eingeübt werden mit Ihrem Kind. Lieber länger warten und erst loslaufen, wenn wirklich gar kein Auto mehr kommt. Dann geht es nur noch die Weinheimer Straße hoch zur Schule.

Der Weg Weinheimer Straße:

Die Weinheimer Straße ist die befahrenste Straße in Lützelsachsen. Auch hier fahren die Autos nicht immer die vorgeschriebenen 30km/h. Auch weichen sie oft auf den Bürgersteig aus, wenn ein anderen Auto bzw. der Bus entgegen kommt.

Bei diesem Weg ist es wichtig den Kindern trotz Bürgersteig deutlich zu machen, dass sie stets aufmerksam sein müssen und möglichst nah an den Hauswänden laufen sollen. In Dreiergruppen wird es auch auf diesem Bürgersteig sehr eng. Daher lieber nur zu zweit nebeneinander laufen. Die Überquerung der einzelnen Querstraßen muss hier auch gut trainiert werden.

ACHTUNG! Die Großbasutelle Schmidberger Hof ist auch weiterhin eine Gefahrenstelle durch den an- und abfarenden Lieferverkehr der Handwerker!

Der Weg Hammelbächerstraße:

Der Weg über die Hammelbächerstraße kann im unteren Bereich über „Am Mönchgarten“ auf die Wallstraße führen, um dann das letzte Stück auf der Weinheimer Straße zu laufen. Die Kinder, die erst im oberen Bereich der Hammelbächerstraße starten, können die Klosterhofstraße oder „Im Langgewann“ Richtung Wallstraße laufen. Ebenso gibt es eine kleine Verbindungsstraße, die dann in die Schlossgasse mündet.   

Bei der Erstellung des Schulwegeplans wurde folgendes Kartenmaterial verwendet:

Der sichere Weg in die Schule

Liebe Eltern,

mit dem Eintritt in die Schule verändert sich einiges für Sie und Ihr Kind.

Die gemeinsame Aufgabe von Schule und Elternhaus ist es, den Schulweg für Ihr Kind möglichst sicher zu gestalten und dafür zu sorgen, dass Ihr Kind den Schulweg selbstständig bewältigen kann.

Dieser Schulwegeplan soll sie dabei unterstützen, einen sicheren Schulweg auszuwählen und weist auf konkrete Gefahrenstellen hin. Er zeigt Ihnen die Hauptwege, die Sie nutzen können.

Ihre Aufgabe besteht darin, mit Ihrem Kind diesen vor dem ersten Schultag einige Male einzuüben.

Seien sie stets Vorbild im Straßenverkehr und achten Sie darauf, dass Ihr Kind helle und reflektierende Kleidung trägt. Planen sie ausreichend Zeit für den Weg zur Schule ein. Hektik führt zu Unachtsamkeit!

Beim Überqueren der Straßen gilt immer: gesicherte „Überquerungsstellen“ benutzen! Nie zwischen parkenden Autos die Straße wechseln.

Bitte verzichten Sie drauf Ihr Kind mit dem Auto zur Schule zu bringen. Ist dies nicht zu vermeiden, so lassen sie es in einiger Entfernung zur Schule auf der Gehwegseite aussteigen. Wir planen einen „Kiss & Ride-“ Parkplatz auf der Höhe des Friedhofes in „Am Mönchgarten“. Hier steigen die Kinder „Am Mönchgarten“ ein benutzen den gleichen Weg, wie die Kinder von der Ebene.

Der Schulwegeplan soll stets aktuell sein, daher freuen wir uns über sonnvolle Anregungen und Kritik.

Ihr Team der Hans-Joachim-Gelberg

Grundschule Lützelsachsen

Arbeitskreis „Sicherer Schulweg“ der Hans-Joachim-Gelberg Grundschule

  1. Schulweg aus der Ebene

            1a: Schulweg mit Überquerung der B3 an der Ampel:

  • Wohngebiet Lützelsachsen Ebene (Etzwiesenstraße und Bachwiesenstraße): keine eindeutigen Straßenüberquerungspunkte

 

  • B3/ Ecke Etzwiesenstraße: Ampelüberquerung:

    • Ampelphase zu kurz

    • Ampel fällt oft aus

    • Zusätzliche Gefahr der Straßenbahnschienen (ebenfalls Ampelausfall)

    • Über die Osterferien hing versuchsweise eine einseitige elektronische Geschwindigkeitsanzeige, die leider wieder bei Schulanfang deinstalliert wurde

 

  • Straßenüberquerung „Hammelbächerstraße“ (um Treppenaufgang zum „Im Bärle“ zu nutzen): fehlender Zebrastreifen

 

  • Straßenüberquerung „Zum Lindenbrunnen“: fehlender Zebrastreifen, kein Gehweg in der Straße „Zum Lindenbrunnen“

 

           1b: Schulweg mit Nutzung der Unterführung an der Sommergasse und Überquerung bei Elektro Killian (gemäß Schulwegeplan):

  • Unterführung nicht ausreichend beleuchtet

 

  • Für Fußgänger einer unübersichtliche Situation zur Überquerung der Sommergasse bei „Elektro Killian“ durch stehenden und anfahrenden Verkehr.

 

 

  • Kein Gehweg in der „Friedensstraße"

  • Ampel Sommergasse/ Ecke B3: keine Fußgängerampel (als Fußgänger/ Radfahrer ist nicht zu erkennen, ob die Autos „grün“ haben)

 

 

          1c: Schulweg mit Nutzung der Unterführung an der Sommergasse und dann Schulweg die Sommergasse hoch

  • Schulweg bis Unterführung: siehe 1b

  • Sommergasse: teilweise sehr schmaler Fußweg für maximal 1 Person

 

  • Oft parkende Autos, die die Nutzung des Gehweges behindern (trotz Park- und Halteverboten stehen oft Autos am Rand; an keiner Stelle sind Hindernisse vorhanden, die ein Parken verhindern würden)

  • Schmalste Stelle: Begrenzung des Gehweges fehlt

  • Stichstraße zur Schule:

    • fehlende Straßenüberquerungsmöglichkeiten

    • von der Schule zur Sommergasse: Sommergasse nicht einsehbar

 

  • Oft parkende Autos in der Nähe der Apotheke in der Sommergasse; dadurch ist die Sommergasse nicht einsehbar.

 

 

 

   2. Schulweg aus Alt-Lützelsachsen (oberhalb der B3)

 

  • Sommergasse von oben: teilweise fehlender Gehweg

 

  • Kreuzung Sommergasse/ Weinheimer Straße: schlecht einsehbar, keine gekennzeichneten Straßenüberquerungspunkte; durch Berufsverkehr hohes Verkehrsaufkommen insbesondere morgens

 

  • Altkleidercontainer bei Edeka verengt den ohnehin schmalen Gehweg

  • Durch hohes Verkehrsaufkommen in der Weinheimer Straße weicht der Gegenverkehr auf die Gehwege aus und gefährdet die Kinder auf dem Schulweg

  • T-Kreuzung Kurpfalzstraße/ Weinheimer Straße: fehlende Straßenüberquerungspunkte; Gehwege zu schmal

 

  • Gässelweg: schmaler Gehweg mit parkenden Autos morgens

  • Fehlende Straßenüberquerungspunkte Weinheimer Strasse / Ecke Gässelweg. Gleiches gilt für die Überquerung der Wallstraße an der Weinheimer Straße.